MATERIALIEN

Veröffentlichungen des Swedenborg Zentrums Berlin der letzten Jahre

Die Genesis (drei Bände)
Die Schöpfungsgeschichte in Entsprechungsbildern 
Saskia Keune

1. Band Von der Wiedergeburt des Menschen
2. Band Die zweite Schöpfungsgeschichte
3. Band Von Kain und Habel (Abel) und dem Turmbau zu Babel

Der erste Band dieser Serie über die biblische Schöpfungsgeschichte erschien im Sommer 2007 im Buchhandel zu einem Preis von 13.90 Euro (Frieling Verlag Berlin A5 Format, Farbe). Das Buch kann über jede Buchhandlung bestellt werden und ist über uns nur im A4-Format für 25.- Euro + Porto erhältlich. Es ist der Versuch, die Öffentlichkeit auf eine andere Bibelinterpretation aufmerksam zu machen und wurde durch Geldspenden einiger Freunde ermöglicht. Da weitere Bände über den Buchhandel von dem Erfolg des ersten abhängen, sollten alle Geistesfreunde fleißig in der Buchhandlung nachfragen, bzw. ihre Bestellung aufgeben. Zu diesem Preis lassen sich auch Geschenkideen realisieren.
Der zweite und dritte Band der Serie (Die zweite Schöpfungsgeschichte und Von Kain und Habel (Abel) und dem Turmbau zu Babel jeweils in Farbe) ist nur über unsere Eigenproduktion erhältlich, entweder im A 5 Format zu 18.00 Euro oder A 4 zu 23.- Euro.  Der dritte Band befasst sich mit dem biblischen Geschehen nach der Vertreibung aus dem Paradies bis zur Sintflut.

Aus dem Vorwort zu "Die Genesis" von Saskia Keune
Emanuel Swedenborg (1688-1772) war bis zum Alter von 56 Jahren einer der produktivsten und vielseitigsten Naturforscher seiner Zeit. 1744 und 45 hatte er zwei Christuserscheinungen, die ihn veranlassten, sein Leben radikal zu ändern und sich fortan nur noch geistig-religiösen Dingen zu widmen. Einzig sein Amt als Mitglied des schwedischen Reichstages behielt er bis ans Lebensende bei. Während 28 Jahren durfte er bei vollem Bewusstsein in den anderen Bereich der Wirklichkeit eintreten und seine zahlreichen Visionen und Auditionen schildern.
Zugleich widmete er sich der ihm gestellten Aufgabe, den tieferen Sinn der Heiligen Schrift aufzuschließen. Das wichtigste Ergebnis dieser Arbeit waren die zwischen 1747 und 1758 publizierten acht dicken Bände „Himmlische Geheimnisse im Worte Gottes, die nun enthüllt sind.“ Der Inhalt zeigt anhand der Auslegung der beiden ersten Bücher Mose, dass die Bibel „das Buch der Seele“ ist und uns den Weg der wahren Menschwerdung aufweist.
Die in den Büchern niedergelegte Entsprechungslehre ist sehr umfassend und in Teilen schwer verständlich geschrieben. Um dem modernen Menschen einen schnellen und anschaulichen Zugang zu ermöglichen, wurden Swedenborgs „Himmlische Geheimnisse“ auf besondere Weise aufbereitet. Dabei sind die Textauszüge vorsichtig an unseren heutigen Sprachgebrauch angepasst und durch selbst gemalte Bilder unterstrichen worden. 

Die Heilige Stadt, das neue Jerusalems
erschienen (Jan. 2009) ist ein weiterer Band in gleicher Aufmachung über die Offenbarung des Johannes.

Die Offenbarungen von Swedenborg und Lorber
Eine Gegenüberstellung
Peter Keune

Das alte Ägypten bei Swedenborg und Lorber
Peter Keune
Unsere bisherigen Veröffentlichungen zu der ägyptischen Mythologie  sahen  diese  ausschließlich  aus dem Blickwinkel Swedenborgs.
Aber auch im Lorberwerk gibt es viele Hinweise auf die alte Kultur und deren ursprüngliches Wissen um die geistigen Hintergründe des Wirken Gottes am Menschen. In diesem Buch wird ein möglichst umfassendes Bild aus beiden Offenbarern vermittelt.  Zudem werden viele ägyptische Bildmotive mit Hilfe der Entsprechungslehre gedeutet und so die Aussage Jesu im Großen Evangelium Johannes bestätigt, dass die alten Mythen die spätere reine Lehre Christi bereits beinhalten.

Einführung in die Entsprechungslehre
Peter Keune
Die gleichnamige Vortragsserie (TB 582/583 und 651/652 über die Einführung in die Entsprechungslehre ist in schriftliche Form gefasst und komplettiert worden. Ich hoffe, dass dieser Versuch unseren Freunden eine Hilfe beim Umgang mit den Entsprechungsdeutungen sein kann. Da wir nicht nur bei unseren Bibelauslegungen ganz auf dieser wesentlichen Lehre Swedenborgs fußen, sondern auch bei den Auslegungen der Lorberschriften, kann sich nun jeder an dieser Lehre Interessierte mit deren Grundzügen vertraut machen. Da sich, wie in dem Heft ausgeführt wurde, keine verbindlichen Normen für die Deutungen festlegen lassen, muss jeder letztlich seiner geistigen Reife gemäß eigene Methoden entwickeln. Um was es dabei grundsätzlich geht, soll diese Einführung aufzeigen. Zur näheren Information diene das Inhaltsverzeichnis:

  • Grundregeln
  • Ein Beispiel aus der Natur
  • Klassifizierung von Begriffen aus der Natur
  • Weitere Oberbegriffe
  • Höhen und Tiefen im Bild der Natur
  • Die Umwelt als elementares Erlebnis für den Menschen
  • Praktischer Versuch einer Annäherung an den Entsprechungssinn
  • Wie findet man den Entsprechungssinn?
  • Swedenborgs Lehre von den Graden (Übersichtstabelle zur Eingliederung einiger Begriffe) 
  • Beispiele für ineinander gelagerte Ebenen
  • Die Heilige Schrift
  • Praktische Vorgehensweisen
  • Übungen mit Bibeltexten
  • Die Entsprechungen der Sprache
  • Die Schrift
  • Die Buchstaben des hebräischen Alphabets
  • Die Entsprechung der Zahlenreihe
  • Biblische Namen

Die Biografie Swedenborgs in Bildern
Herausgegeben im Swedenborg Zentrum Berlin
1988 erschien bei der Swedenborg Foundation in New York ein ansehnliches Buch über Swedenborgs Persönlichkeit mit einer sehr ausführlich bebilderten Biografie seines Lebens, die für uns neue Aspekte und Informationen bietet. Das Buch umfasst außerdem zahlreiche Artikel über seinen nachhaltigen Einfluss auf verschiedene gesellschaftliche Bereiche, u.a. auf Kunst und Literatur.
Wegen der besonderen Anschaulichkeit des biografischen Teils haben wir uns entschlossen, diesen in gleicher Aufmachung wie in der Originalvorlage herauszubringen. Klaus Skarabis hat die Übersetzung aus dem Amerikanischen übernommen.
Die Biografie haben wir um eine Reihe von Beiträgen erweitert, die das Bild Emanuel Swedenborgs abrunden sollen. So wurden zeitgenössische Zeugnisse über ihn, einige seiner Briefe an hochgestellte Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens, ein ausführlicher Beitrag des evangelischen Kirchenhistorikers Prof. Ernst Benz über „Swedenborgs Einfluss auf das Weltchristentum“ sowie ein Zeugnis über das Leben und Wirken von Immanuel Tafel, dem größten Wegbereiter der Schriften Swedenborgs für den deutschen Sprachraum angefügt. Außerdem findet sich eine ausführliche Übersicht über die Lehre Swedenborgs, die mit freundlicher Genehmigung des Swedenborg Verlages Zürich in sehr gekürzter Fassung dem Buch „Leben und Lehre“ entnommen wurde.

Jubiläumsschrift, 100 Jahre Neue Kirche
Es handelt sich um die Geschichte des Berliner Swedenborg Zentrums mit vielen Bildern und zeitgenössischen Parallelen und Betrachtungen.

Der amerikanische Swedenborg-Film in deutscher Sprache auf Video VHS  oder als DVD
Länge 29 Min.
Der mit bekannten Darstellern in den USA gedrehte Film gibt Einblick in sein Leben als Naturforscher und Seher, dem in einzigartiger Weise der Blick in jenseitige Welten und in die Tiefenschichten der Bibel erschlossen wurde. Swedenborgs radikale Neufassung des christlichen Glaubens und seine Behauptung, das erste christliche Zeitalter werde durch ein neues abgelöst, in dem Vernunft und Glaube versöhnt sein würden, führte zum Konflikt mit den kirchlichen Autoritäten seiner Zeit. Man erklärte ihn zum Ketzer, später schwieg man ihn tot. Das schmälerte seinen Einfluss auf unabhängige Geister in aller Welt nicht, aber sie beriefen sich nicht gern auf ihn. Doch Daisetz Suzuki, der ihn in Japan bekannt gemacht und dem Westen Zen vermittelt hat, fordert uns auf, ihn neu zu entdecken. „Swedenborg ist der Buddha für euch Westler“.
Film im Swedenborg-Verlag Zürich, Auslieferungslager Moos, In der Burg 4, 78345 Moos-Weiler.
Im Lorber-Verlag Bietigheim, 74321 Bietigheim Bissingen,
Im Swedenborg Zentrum Berlin

Jahrestagung in Horath 2000
Länge  195 Min.
Unter dem Motto „Swedenborg heute“ veranstaltet die Swedenborg-Gemeinde Zürich jedes Jahr eine Tagung im Hunsrück. Wir nehmen an der des Jahres 2000 teil:
Besichtigung des Hauses, längere Passagen aus den Vorträgen, die Umgebung an der Moselschleife, der Ausflug sowie der komplette Abschlussgottesdienst sind Inhalt des Bandes von über 3 Stunden.

Gottesdienst in Horath 2005 (Pfr. Noack)
Länge 64 Min.
Miterleben des Abschlussgottesdienstes in der Kapelle des Tagungszentrums unter Leitung von Pfr. Thomas Noack.

Das neue Swedenborg Zentrum in Zürich
Länge 30 Min.
Im Frühjahr 2002 wurde das neue Swedenborg Zentrum Zürich eingeweiht. Thomas Noack stellt das Zentrum vor. Mittelpunkt ist die  künstlerisch hochwertige Glaskunst an den Fenstern und der Altarwand, gestaltet in Entsprechungen Swedenborgs von dem Glaskünstler Horst  Mölleken.

Feierstunde zum Neuen Jahr     
Länge 70 Min.
Dieser Film ist die Wiedergabe einer Feierstunde mit Peter Keune, die am 05.01.2003 im Swedenborg Zentrum Berlin abgehalten wurde. Alle, die von der weihnachtlichen Dekoration um den runden Tisch gehört haben und auch diejenigen, die es noch nicht kennen, sind herzlich zum Schauen und Hören eingeladen.